Wir beraten Sie gerne!
+49 (0) 69 29 12 34

Lorenz und Evi Günther
Kundenmeinung

Der Silber Taufbecher

Silber Taufbecher

Ein silberner Taufbecher ist ein traditionelles Geschenk und wird meist vom Taufpaten verschenkt. Er soll Wohlstand und Glück symbolisieren und ist mit dem Wunsch, das Kind möge immer genug zu essen und trinken haben, verbunden. Das Silber mit seinem hellweißen Mondglanz wird in der Mythologie auch mit Reinheit und Unschuld in Verbindung gebracht.

Neben dem materiellen Wert des weißen Edelmetalls, wird Silber auch in der Medizin sehr geschätzt. Es ist antibakteriell und es werden ihm heilende Eigenschaften bei Verletzungen zugesprochen. Das Immunsystem soll allgemein dadurch gestärkt werden, deshalb sind mit einem Taufbecher als Geschenk auch immer gute Wünsche zur Gesundheit des Täuflings verbunden.

Ein Becher zur Taufe kann von Familie zu Familie unterschiedliche Aufgaben und Bedeutungen haben. Manchmal wird er dem Pfarrer gereicht, damit er aus dem Taufbecken das Wasser schöpfen kann. Dann ist der Becher eher größer und ihn zieren alle Namen, der mit ihm getauften Kinder einer Familie. Als Symbol dafür bekommt der Täufling dann einen eigenen, meist kleineren Silberbecher, der ebenfalls mit seinem Namen und dem Datum der Taufe graviert ist. Dies macht ihn zu einem individuellen bleibenden Geschenk.

Kleine Kinder fangen etwa ab einem Jahr an selbständig zu trinken. Wenn man sich bemüht, hat man mit einem silbernen oder versilberten Becher die Kleinen auch schnell von dem Dauernuckeln aus der Flasche weg. Ein weiterer Vorteil ist die Größe der Kinderbecher. Sie können von einem oder beiden kleinen Händchen gehalten werden, die Menge ist überschaubar und wird nicht so schnell übergekippt wie aus großen Plastikbechern oder Gläsern. Sollte er mal runterfallen, kann nichts zerbrechen. Kleine Beulen und Schrammen sind später Erinnerungen an die Kindheit und beweisen, dass man mit Silber lebt und seine Schönheit kennt und versteht.